Herr Schmidt.

celebrating the irony since 1982

Month: April 2008 (page 3 of 9)

15 Dinge, die ich hätte twittern können

  1. Ihre Taktik hat sich geändert. Statt mitten ins Gesicht zu schlagen, wird jetzt unterschwellig in die Seite gepiekt. Das ist viel, viel schlimmer.
  2. Ich habe keine Brüste!
  3. „Oh, Schlagsahne! Hier müssen Menschen sein!“
  4. Die Bühnen, auf denen sich die Protagonisten bewegen sind meist glanzvoll und beeindruckend.
  5. Die Backstage-Räume sind allerdings überall gleich heruntergekommen.
  6. Diese Erkenntnis lässt den eigenen Backstage-Raum wesentlich angenehmer erscheinen.
  7. „Snow Patrol schaffen es viele Dinge sehr, sehr schön auszudrücken.“
  8. 40 eMails und immer noch kein Ergebnis.
  9. Frauen wollen Arschlöcher!
  10. Steckdosen! Wir brauchen Steckdosen!
  11. „Ich bin kein Verräter und fühl‘ mich wie einer.“
  12. Eigentlich bin ich schon soweit. Ich weiß es nur noch nicht.
  13. Mein Leben hat einen Grad an Absurdität angenommen, an dem mich nichts, aber auch wirklich gar nichts mehr wundert.
  14. Neue Frist! Kürzer! Hei-jei-jei-jeieiei.
  15. „So let’s down another dose; understanding is the last thing I want“

Gehirn-Schnitzwerk

Ich habe gerade eben ein schönes Stöckchen von der lieben Tilla Pe gemopst:

Ihre Gehirnhälften sind gleichermaßen stark ausgebildet!


„Das bedeutet, Sie können aus den Stärken beider Gehirnhälften gleichermaßen schöpfen, je nach dem, wie es die Situation erfordert.

Wenn Sie einen komplizierten Sachverhalt erklären müssen oder einen Urlaub bis ins kleinste Detail planen wollen, übernimmt die linke Gehirnhemisphäre die Kontrolle. Sie ist zuständig für die logische Lösung anstehender Probleme. Wenn Sie aber ein Kunstwerk kritisieren oder sich eine neue, intelligente Methode einfallen lassen, wie Sie Akten abheften, dann schaltet sich Ihre rechte Gehirnhemisphäre ein. Diese filtert feine Nuancen aus dem Gesamtzusammenhang für Sie heraus.

Die meisten Menschen haben entweder eine dominierende linke Hemisphäre oder eine dominierende rechte Hemisphäre. Sie dagegen können sich aus beiden Hälften gleichermaßen bedienen. Diese seltene Kombination macht aus Ihnen einen kreativen und flexiblen Denker.“

Na, wenigstens ist irgendwas bei mir in der Balance. Aber was macht denn Euer Hirn so den ganzen Tag? Ist es auch in der Balance oder bezieht es Stellung für eine Seite?

Erst abgetrocknet

…und als ich es danach entsorgen wollte, entgegnete mir mein in die Jahre gekommenes Handtuch: „Lass es lieber! Ich weiß wie Du nackt aussiehst!“

Older posts Newer posts

© 2021 Herr Schmidt.

Theme by Anders NorenUp ↑