Herr Schmidt.

celebrating the irony since 1982

Month: September 2008 (page 2 of 5)

Me, Right Now.

…und damit portieren wir mal ein Flickr-Stöckchen auf die Blogosphäre (sic!).

Die Regeln:

1. Mach‘ jetzt ein Foto von Dir.
2. Zieh‘ Dich nicht um, lass‘ die Finger vom Haar…mach‘ einfach ein Foto!
3. Veröffentliche dieses Foto OHNE es in irgendeiner Form zu bearbeiten.
4. Ergänze das Foto mit diesem Regelwerk.
5. Solltest Du bei Flickr sein, füge das Foto zu dieser Gruppe hinzu.

Herrenmagazin zum Anfassen

Sieh wir haben Stempel, mach Dir keine Sorgen!

In Anbetracht dieser Textzeile muss ich schon Grinsen als ich beim Betreten des Wuppertaler LCB | Haus der Jugend einen Stempel auf meinen Handrücken gedrückt bekomme. Von Sorge ist da keine Spur, eher Vorfreude. Vorfreude auf das Konzert der Newcomer Herrenmagazin, die mit ihrem Debut-Album „Atzelgift“ schon seit Juni die Fachpresse begeistern und heute beweisen wollen, dass sie die Fußstapfen von Bands wie Tomte oder Kettcar, in denen sie sich bewegen, auch live ausfüllen können.

Während Bassist Faul also vor der Location steht und seiner Familie Gesellschaft leistet, betreten kleiner.mops und ich das leergefegte LCB. Da der Tontechniker, hier zwei Leute, dort die Theken-Crew und direkt neben uns, neben dem Merchandise-Klapptisch, steht Gitarrero Philip. Ja, und der lässt sich nicht lumpen, schlappt sofort auf uns zu und beginnt das unmotivierteste Verkaufsgespräch meines Lebens mit den Worten „Ein…neues…T-Shirt…vielleicht?„, um sich danach wie ein nasser Sack auf einen Klappstuhl fallen zu lassen. So, wie er dort sitzt, wie er sich die langen schwarzen Haare aus dem Gesicht wischt, wie er misanthropisch Waren anpreist, gibt es nur eine Assoziation: Bernard Black! Im Gespräch erfahren wir, dass wohl 20 Karten im Vorverkauf über die Theke gewandert sind und das es einen(!) Vorband namens Gnill geben wird. Bevor wir uns dann auf den Weg zur Theke machen, gebe ich Philip noch das Versprechen, ein T-Shirt zu kaufen, sofern sie es sich denn erspielen…

Continue reading

Beim Abendessen

Mit den Worten „Kannst Du mal bitte aufhören über meine Intelligenz zu sprechen?!?“ zeigte sie mir ihre blanken Brüste.

Und wie war Euer Wochenende?

Older posts Newer posts

© 2018 Herr Schmidt.

Theme by Anders NorenUp ↑