Herr Schmidt.

celebrating the irony since 1982

Month: Dezember 2008 (page 3 of 4)

Was'n des?

Sagt doch mal!

Wenn ich jetzt…

…einen Blogbeitrag schreiben würde, dann wäre er voller Zorn, Hass und Wut! Jawohl! Und genau deshalb lasse ich das lieber!

Musik:

Die Frage nach der Berechtigung der Coolness

Ich habe mich in den letzten Tagen, in denen ich hier nichts geschrieben habe, mit der intensiven Suche nach Gott befasst. Blödsinn! Ich war krank und hatte mit meiner Diplomarbeit und der Genesung genug am Hut. Dennoch hat mich Gott im erweiterten Sinn beschäftigt. Während ich krank zu Hause lag, habe ich die Weiten meiner digitalen Sat-Programm-Möglichkeiten ausgelotet und dabei den Sender [tru:] young tv gefunden. Dabei handelt es sich um den Jugendfernsehsender von Bibel TV, der versucht über ein frisches, jugendliches Auftreten das Christentum zu propagandieren. Kern-Transfermedium ist dabei die Musik. In verschiedenen Sendungen werden Videoclips von Bands gespielt, die sich inhaltlich zwar alle mit christlichen Werten beschäftigen, dabei aber kein Musik-Genre auslassen. Egal ob Hip-Hop, Pop oder Post-Hardcore – Gott und Jesus finden ihren Weg in jeden erdenklichen Ton.

Während ich mich also so von der Musik berieseln ließ, liefen folgende zwei Songs: Fireflight – Unbreakable und RPM – New Creation. Beide gehen gut ab und begeisterten mich. Und obwohl ich in dem Moment Fan von den Songs war, hatte ich dieses unterschwellige Gefühl, dass es irgendwie falsch ist, diese Musik gut zu finden. Gott ist ja auch uncool…

Aber warum ist das so?!? Woher kommt dieses Empfinden, dass irgendeine Metal-Kapelle, die über Satan singt vollkommen in Ordnung geht (weil, ist ja cool und so), aber eine christlich geprägte Band einem das Gefühl gibt total spiessig zu sein?

Older posts Newer posts

© 2019 Herr Schmidt.

Theme by Anders NorenUp ↑