Herr Schmidt.

celebrating the irony since 1982

Month: März 2009 (page 1 of 3)

Mosaicons & Twyrik

Drüben, bei Prof. Dr. Blabber, habe ich so ein lustiges Twitter-Mosaic gefunden und es direkt mal mit meinen Gefolgten nachgemacht. Ta-da, mein(e) Mosaicons:

Continue reading

Die Aufseherin

Frauen fahren ja bekanntlich auf Cabrios ab wie Katzen auf Sheba. Das war schon immer so und wird auch immer so bleiben. Genau aus diesem Grund kaufte ich mir vor ziemlich genau 10 Jahren einen dachlosen Golf. Stolz wie Oskar und pleite wie die Bundesrepublik wusch ich den silbernen Flitzer von da an wöchentlich; alle zwei Monate wurde sogar poliert. Trotzdem konnte ich bei den Frauen nicht auf Anhieb punkten, was unter Umständen, vielleicht, eventuell an dem fehlenden Führerschein gelegen hat…

Ein knappes Jahr verbrachte ich also mit der Putzerei meines Fahrzeugs, einigen Theoriestunden sowie diversen Praxiseinheiten auf Landstrasse und Autobahn. Die einzige Fortbewegung in meinem eigenen Auto, bestand in dieser Zeit aus illegalen Strassenrennen in den verlorenen Vierteln der Blade City No.1 dem Vor- und Zurücksetzen während des Reinigungsvorgangs. Es war eine harte Zeit, die niemals zu enden schien. Doch dann, eines Tages, war es dann endlich soweit: Theoretische Prüfung! Dank der Zuverlässigkeit unserer öffentlichen Verkehrsbetriebe kam ich natürlich  5 Minuten zu spät am Veranstaltungsort an. Ich betrat die Hallen, in denen ich mehr Kreuze machen sollte, als ein gläubiger Katholik in seinem ganzen Leben, also mit ein wenig Zeitdruck. Aber was sind schon 5 Minuten?!?  Außer einem Viertel meiner gesamten Vorbereitungszeit.

Ich kreuzte also mehr systematisch als wissentlich schlüssige Muster in den Fragebogen und gab‘ ihn nach weniger als 10 Minuten bei der jungen Schwarzhaarigen ab, die an diesem Tag als Aufsichtsperson tätig war. Eigentlich war sie mehr Obstverkäuferin, als Aufseherin: Ihr war die Naivität in die Birne gebrannt und die grannysmithgrünen Augen schrien „Ich bin doof!“ aber die balkonartig präsentierten Melonen machten dies wieder wett. Simone, so ihr Name, versprach mir mit einem Lächeln, mich als ersten ranzunehmen und legte meinen Fragebogen oben auf den Stapel. „Alright!“ dachte ich mir, grinste und verließ den Prüfungsraum. Im Wartebereich angekommen, checkte ich erstmal meinen Palm-Kalender nach Date-Möglichkeiten. Und was soll man sagen?!? Freie Auswahl. Shit!

Continue reading

Es wird wieder gelesen!

…und vielleicht auch getanzt!

Fast genau ein Jahr nach meinem imposanten Lese-Debut mit den Herren Schoss und Grob, das von der Fachpresse einem Besucher mir mit den ersten Auftritten der Arctic Monkeys verglichen wurde, begebe ich mich wieder auf die Bretter, die die Welt bedeuten. Diesmal führt mich die Reise am 23.05.2009  in die zweitschönste Stadt Deutschlands, nach Hanau. Genauer gesagt in die dortige Altstadt. Im Marstall am Schlossplatz wird ab 18:30 Uhr geladen und eine Stunde später gelesen. Es freut mich verkünden zu dürfen, dass ich mich dort in der besten Gesellschaft befinden werde:

The Bananaskirt Chronicles, BastiH, Der Geschichtenerzähler, Mikel Bower & Der Taubenvergrämer werden neben meiner Wenigkeit ihre unnachahmlichen Texte vortragen. Die Organisation und Moderation übernimmt dabei der einzigartige Phil vom Murmeltiertag.

(und bei Flickr)

Reserviert Euch diesen Tag in Euren Kalendern und schaut Euch die beste Lesung an, die man jemals an einem 23. Mai im Jahre 2009 wird sehen können! Und das beste ist: Der Eintritt ist frei!!!!!Details zu Anfahrt, Übernachtung und allem anderen findet Ihr hier.

Also, wer ist dabei?

Older posts

© 2017 Herr Schmidt.

Theme by Anders NorenUp ↑