Herr Schmidt.

celebrating the irony since 1982

Month: Dezember 2009 (page 3 of 5)

Blog-Schnitzwerk

Nach langer Zeit habe ich nochmal ein Stöckchen zwischen die formvollendeten Beine bekommen. Frau Olsen von der Olsenban.de hat mir eben dieses von ihrem Solo-Projekt Quallebamballe aus zugeworfen. Das Interessante daran ist, dass ich das Stück Holz vor 3 1/2 Jahren schon mal beantwortet habe. Seitdem habe ich etliche Blogs kommen & gehen sehen, habe die Menschen hinter den Blogs kennenlernen dürfen und auch sonst einige Erfahrungen sammeln können. Blog-Schnitzwerk V2.0, here we go:

Warum bloggst du?
Da hat sich seit der Erstbeantwortung vor 3 1/2 logischweise nicht viel geändert: „Ähem…schon in den Mitschüler-Kommentaren in unsererABI-Zeitung wurde ich als Egoist und Selbstdarsteller betitelt. Was liegt da näher, als das WWW mit einer Seite über mich und mein Leben vollzuspammen?!?

Seit wann bloggst du?
Man soll es kaum glauben, aber ich feiere am 26.12. mein 5-jähriges. Allerdings schreibe ich erst die Hälfte der Zeit auf herr-schmidt.de. Die „Early Years“ habe ich bei twoday verbracht.

Warum lesen deine Leser deinen Blog?
Mitleid?!? Schadenfreude?!? – Ich weiß es doch immer noch nicht. Da haben mich die vergangenen 3 1/2 Jahre nicht ein Stückchen schlauer gemacht. Freunde, sagt doch mal, warum lest Ihr den Mist hier überhaupt?

Continue reading

Zitierwürdig

Nothing is original. Steal from anywhere that resonates with inspiration or fuels your imagination… And don’t bother concealing your thievery — celebrate it if you feel like it. In any case, always remember what Jean-Luc Godard said: “It’s not where you take things from — it’s where you take them to.“

Jim Jarmusch

(via Dunderbeist)

Amen, Bruder!

Offener Brief an einen Ärpel-Verlierer

Sehr geehrter Gemüsefreund,

Sie haben gestern Abend im beschaulichen Stadtteil Burg einen Erdapfel hinter meinem Kraftfahrzeug verloren. Es handelte sich dabei um ein außergewöhnlich schönes, weil ungewöhnlich symmetrisches Exemplar. Die Längsachse betrug ungefähr 9,2 cm, die Querachse in etwa 6,8 cm. Nach meiner fachmännischen Einschätzung gehörte das Prachtstück zu der eher festkochenden Sorte. Wenn Ihnen genau so eine Kartoffel abhanden gekommen ist, dann scheuen Sie sich nicht, sich bei mir zu melden. Wir können dann eine unkomplizierte Gegenüberstellung zwischen dem kleinen Racker und Ihnen arrangieren. Selbstverständlich händige ich Ihnen das Gemüse sofort aus, wenn es zweifelsfrei Ihnen gehört. Ich möchte da auch keinen Finderlohn haben. Ist doch Ehrensache.

Bevor ich jetzt diesen offenen Brief abschließe, möchte ich Ihnen aber noch kurz von einer wahnwitzigen Idee meines besten Freundes, der bei dem Kartoffelfund mit anwesend war, berichten:

Continue reading

Older posts Newer posts

© 2021 Herr Schmidt.

Theme by Anders NorenUp ↑