Herr Schmidt.

celebrating the irony since 1982

Absage

Freunde, es bricht mir das Herz, aber ich muss tatsächlich meine Anwesenheit bei der samstäglichen Lesung in Ginsheim absagen. Zu gerne hätte ich den wunderbaren Vorträgen von Herrn Grob und Herrn Schoss gelauscht. Zu gerne hätte ich endlich die wunderbare Frau von Welt, die einzigartige Tilla Pe und den einzigartigen Phil kennengelernt. Zu gerne hätte ich das Treffen mit Herrn Bandini nachgeholt. Ach, ach, ach…

Es gibt wirklich nicht viel, was mich von der Reise nach Ginsheim hätte abhalten können, aber das hier ist einfach zu großartig (und auch zu kostenintensiv): Linkin Park pres. Projekt Revolution 2008 mit HIM, The Bravery, The Used, N.E.R.D. und natürlich LINKIN PARK!!!! Im festen Glauben, dass es sich um den 28. JULI und nicht den 28. JUNI handelt, haben das Fräulein Mops und ich gestern die Tickets gekauft, um kurz darauf den gedanklichen Fehler festzustellen. Tja, und wie das in unserem Land so ist, kann man Tickets nach erfolgreicher Bezahlung nicht mehr zurückgeben…

Jetzt wisst Ihr also bescheid und uns bleibt nichts anderes übrig als den vorlesenden Herren viel Spaß und den anwesenden Zuhörern und -schauern die beste Unterhaltung zu wünschen. Beim nächsten Mal klappt es bestimmt!!!

11 Comments

  1. LINKING PARK WAS??? Sind Sie von Sinnen, Herr Schmidt? Sie können doch nicht… wegen so ein paar dahergelaufenen Irgendwassen ein Treffen mit MIR, mit MIR, platzen lassen. So jung, wie ich jetzt bin, haben Sie nie wieder die Gelegenheit mich zu treffen. Sie werden vielleicht fortan überhaupt nicht mehr die Gelegenheit haben, mich jung zu treffen, weil ich soeben beschlossen habe, zu altern. Sie sind schuld. Hab ich mir meine Jugend doch nur für Sie bewahrt. Und jetzt das. Jetzt bin ich eine alte, gebrochene Frau. Aaaaahhhh, meine Finger verwandeln sich, ich werde nicht mehr schreiben können, nie mehr, mein Rücken krümmt sich, aua, ich kann fast nichts mehr sehen, es wird plötzlich so still um mich rum, ich kann nichts mehr hören, mein Bein, Herr Schmidt, mein Bein ist abgefallen, Herr Schmidt, verkaufen Sie die Scheißkarten auf dem Schwarzmarkt, Deppen gibt es immer, aber bitte, kommen Sie am Samstag mit Frau Mops, bitte, bitte, aua, ich glaube, ich kriege keine Luft mehr, aahhh, ooohhh, Herr Schmiiii….. schneeelllllllllll…..

  2. ich weiß gar nicht, wie ich meine enttäuschung in worte fassen soll. wer mich jetzt gerade sieht, der sieht mich weinen. (ich hoffe, mich sieht gerade keiner.)

  3. Also wenn Du Linkin Park wegen der Lesung abgesagt hättest, hätte ich das ja verstanden (und Linkin Park sicherlich auch), aber so *kopfschüttel*

  4. Tja, ausgeschieden, sage ich nur. Wie die Türken 😉

  5. Nachdem ich das erfahren hatte, werter Herr Schmidt, bin ich zu Vaudeville gegangen und habe ihn gebeten, mir sein Gesamtwerk subkutan zu verabreichen. Er lehnte ab, was mich nur mehr niederschmetterte. Hätte ich anschließend den vermaledeiten Kellerschlüssel gefunden, wäre ich die Treppe hinab geeilt und hätte mich am noch immer in meinem Keller lagernden Altöl vergangen. Nun habe ich keine andere Wahl, als mich von einem unverschämt charmanten Wesen aus dem tiefen Tal der Tristesse retten zu lassen. Irgendwie, wahrscheinlich mehrfach. Nur, um zu vergessen.

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  6. de Schlucktrainingstante

    26. Juni 2008 at 21:49

    Ich verstehe Sie da schon….ich mein, LINKIN PARK…*neid*….

  7. Mach‘ Dich aber noch schlau, Herr Schmidt. Linkin Park haben serienweise Konzerte abgesagt in den letzten Wochen – Leadsänger irgendwie bös krank. Die stehen noch auf vielen Programmen, aber ob sie dann dort sein werden, ist gar nicht sicher.

  8. @Ray: Warum steht denn davon nichts auf deren Homepage? Da werden die offiziellen Absagen eigentlich immer geposted und dass der Gitarrist für einige Tage krank war, ist mir bekannt. Der ist aber wieder gesund. Würde mich ehrlich gesagt wundern, wenn sie noch nicht abgesagt hätten, wenn es sich um eine ernsthafte Erkrankung handelt…

    @the Ginsheimcroud: Ich bin sehr traurig, dass meine angeborene Juni/Juli-Dyskalkulie jetzt Opfer fordern musste. Herr Schmidt muss ja auf den Sitz seines wunderschönen Haars achten. Da wäre es an mir gewesen zu sehen, dass es sich um eine 6 und keine 7 handelt bei dem Konzerttermin und dass der 6. Monat der Juni ist, in dem wir uns befinden und nicht wie fälschlicherweise angenommen der Juli. Ich werde mich in Behandlung begeben. Habe gehört, dass man inzwischen gewisse Therapieerfolge zu verzeichnen weiß. Denn es beschämt mich, für die Alterung von der FrauvonWelt mitverantwortlich zu sein.

  9. @herr grob: meine güte siehst du niedlich aus mit deiner roten nase!

    @herr schmidt: das ist ja blöd …. aber ich wünsche natürlich viel spass auf dem konzert und den lesern das gleiche!

  10. hey. ich sehe immer niedlich aus. frag den herrn schmidt. ^^

  11. Herr Schmidt, Frau Mops, ich lebe wieder – dank Viktor!!!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

© 2020 Herr Schmidt.

Theme by Anders NorenUp ↑