Herr Schmidt.

celebrating the irony since 1982

Category: Best Of Twoday (page 3 of 3)

Nächster Halt: Pop-Musik

Ach, zur Hölle mit meiner Indie-credibility: Ich mag Girls Aloud, Punkt. Ich besitze die komplette Diskographie und habe auch alle DVDs. (Ja, ich lasse mir sogar eine Single aus dem UK importieren.)

Dieses Phänomen, dass ein Pop-Act mich genauso fasziniert, wie es sonst nur „echte“ Bands können, zieht sich durch mein gesamtes musikalisches Leben. So hatte ich damals keine Probleme, mir sowohl die neue In Flames-Scheibe, als auch das aktuelle Britney Spears-Album zu kaufen. Schmerzfrei stehen auch Aaliyah und die Arctic Monkeys in friedlicher Koexistenz nebeneinander in meinem CD-Regal. Das mag nicht jeder verstehen – ich tue es ehrlich gesagt auch nicht – ist aber nun mal so.

Die Gemeinsamkeit der mich faszinierenden Populärmusikschaffenden, liegt allerdings auf der Hand: Sie sind alle weiblich. Ich springe genau auf die Reize an, die mir die Musikindustrie vorsetzt. Wie ein Fisch im Aquarium, der mit weit aufgerißenem Maul (Schnauze, Mund?) auf den Köder zuschwimmt und mit hundertprozentiger Gewissheit ruft: „Gleich hat er mich! Gleich hat er mich!“
Damals fand ich gefallen an der, von findigen Geschäftsleuten entwickelten (und in den persönlichen Ruin gestürzten) „I’m a virgin“-Schulmädchen-Quitschpop-Marionette Britney Spears, heute kann ich mich nicht gegen die Reize der Casting-Gewinnerinnen aus dem UK wehren.

Schäme ich mich dafür? – Nein! Warum auch: „Indie“ wird immer mehr zum Pop (an dieser Stelle sei gesagt: Folk ist das neue „Indie“!) und die Sugababes covern die Arctic Monkeys, die Kaiser Chiefs werden von Girls Aloud reinterpretiert und besagte Eis-Affen haben Spass an de‘ Backen, wenn sie „Love Machine“ von den lauten Mädels zum Besten geben. Ja, es gab sogar Gerüchte, dass Alex Turner, der Sänger der Arctic Monkeys, Interesse an einer Zusammenarbeit mit Sarah Harding, ihres Zeichens Vorzeige-Schnuckelchen von Girls Aloud, hat…

An Gerüchten ist ja meistens nichts dran. Interessant wäre es aber dennoch gewesen zu erfahren, ob meine musikalische Vorlieben eine sinnvolle Koalition mit meinen optischen Vorlieben eingegangen wären. Im Gegensatz zu den Details aus meinem Leben, werden wir das aber wohl nie erfahren.

– – –

in eigener Sache:

…and Ms. Harding, Sarah, if you’re in Germany, give me a call or write me an e-mail! Just in case you need some kind of tour guide or just someone to have a chat with. 😉

verfasst am: 09. März 2007 – 16:19 Uhr

Retrospektive Studie #1

ca. 7 Jahre vorher:

Die Party war gut. Alle waren da. Der Kasten Jever, die 3 Flaschen Genever, der Berentzen – alles leer. Sieben Flaschen Pils gingen allein auf mein Konto. Ich merke davon allerdings nichts. Was haben die anderen eigentlich getrunken? – Egal!

Es ist neun Uhr, vielleicht auch schon zehn. Dank der Hilfe meiner beiden Sidekicks, sieht alles wieder gut aus und die gestrige Feier sieht man höchstens noch uns an. Jetzt chillen sie vor dem Fernseher. Sie haben es sich verdient und normalerweise würde ich es ihnen gleich tun, doch mein Kopf dröhnt. Nicht der Alkohol, sondern mein Gehirn sorgt dafür. Ich lege Argumente bereit, sortiere Satzfragmente, versuche mich auf alles vorzubereiten.

Gegen Mittag wird sie erscheinen. Ich konnte es einfach nicht mehr ertragen; diese Scharade einfach nicht mehr länger mitspielen. Gestern habe ich um ein Gespräch gebeten. Gleich werde ich ihre Welt zerbrechen lassen, mich selbst erleichtern. Es wird weh tun. Ihr, und mir auch – obwohl ich nur ein Außenstehender bin. Aber bin ich das wirklich? Stecke ich nicht zu tief drin?

Es klingelt! Es ist 10.30 Uhr. Sie steht schon vor der Tür…

veröffentlicht am: 27. September 2006 – 09:16 Uhr

Continue reading

S Live – Hier verblöden Sie mehr!

S Live

Welches Schlangenwort wird hier gesucht? Machen Sie jetzt mit! Das ist spannend: Jeden Moment kann ein Teilnehmer durchgestellt werden! ABER: Setzen Sie sich ein Limit!
Ich gebe Ihnen einen Tipp: Das Wort beschreibt das aktuelle Fernsehprogramm. Big Brother, Die Burg und sämtliche Call-In-Shows fallen unter dieses Schlangenwort.
So etwas gibt es nur hier in der Verblöde-Runde, hier bei S LIVE!

veröffentlicht am: 31. Januar 2005 – 23:00 Uhr

Continue reading

Newer posts

© 2022 Herr Schmidt.

Theme by Anders NorenUp ↑