Herr Schmidt.

celebrating the irony since 1982

Gemischte Tüte

Zunächst einmal vielen Dank für die vielen „Einsendungen“ zum Thema Open Sauce. Als erster Kandidat geht Maak ins Rennen, dessen „Super-Maak-Sahne-Auflauf“ in der nächsten Woche von mir nachgekocht werden soll. Ihr könnt natürlich weiterhin Eure Varianten bei dem Open Sauce Beitrag posten bzw. dahin trackbacken.

Ansonsten – Ihr habt das vielleicht bei meinem Twitter-Account mitbekommen – findet sich meine Diplomarbeit in den letzten Zügen. Nächste Woche Dienstag ist Abgabe und für Montag ist der Druck geplant. Deshalb war es hier diese Woche auch wieder ziemlich ruhig. Ab nächste Woche Mittwoch hoffe ich dann wieder den normalen Betrieb aufnehmen zu können. …und ich bin mir sicher, dass mir durch die ungewohnte Freizeit nach Feierabend viel Unsinn einfallen wird, mit dem ich Euch erfreuen werden kann.

Ich überlege übrigens meine Haare abschneiden zu lassen. [ Das freut Dich, Ray, oder?!? 😉 ] Jetzt fragt Ihr Euch natürlich zurecht „Warum?!?“. Das will ich Euch sagen: Männer! Männer sind der Grund! Freunde, in der letzten Zeit starren andauernd irgendwelche abrupt abremsenden Kerle in mein Auto und behindern den Verkehr. Meistens sogar mein eigenes Vorankommen! Erst wenn sie die Anwesenheit meines Bartes und damit den Fehler bemerken, fahren sie weiter. DAS NERVT!!!!

Euch wünsche ich ein schönes Wochenende! Bei mir gibt es heute Abend Fussball (wahrscheinlich aber nur im Live-Ticker), Samstagabend eine Wohnungseinweihung bei Freunden und Sonntag dann vermutlich den obligatorischen Café-Besuch. …und dazwischen immer wieder Diplomarbeit, Diplomarbeit, Diplomarbeit. In diesem Sinne:

(und bei Flickr)

…äääh, ja.

13 Comments

  1. Ach Herr Schmidt, ich ja auch wie wild am Doktorarbeit schreiben (ähäm…) und deswegen nur ganz kurz: Runter mit den Haaren!! JA!

  2. Yesssss! Viel Spass mit meinem Auflauf. Filmen Sie sich dann eigentlich auch wenn sie platzen?

    Auf jeden Fall nicht mit Sahne sparen!

    Schönes Wochenende!

  3. Haare ab! *mitstimm*

  4. hihi, haare ab dann haare schön! jawollja!…. und wieder dem „mannsein“ etwas näher *duckundweg* :mrgreen:

  5. Wo, werter Herr Schmidt haben Sie denn die Schrift her, sie Teufelskerl. Ach ja, bitte lassen Sie die Haare dran, es könnten auch andere Zeiten kommen.

    Herzlichst und neidisch

    Ihre DiVa

  6. Hmpf. Da ich Ihre Antwort erst jetzt lese, müssen Sie eben ohne mein Auflaufrezept leben.
    Kaufen Se sich doch mal so ein Kommentar-Benachrichtigungs-PlugIn (Jaja, ich weiß. Ich hab selber keins.)

  7. @ Johanna: Ich sollte dazu vielleicht noch eine zweite Meinung einholen, Frau Doktor. ^^

    @ Maak: Die Kamera hält natürlich auch dann drauf, werter Herr Maak. Die Frage ist nur, wer das Ganze dann online stellt.

    @ Mone: Aber das ist doch hier überhaupt kein Voting. Da denkt man einmal laut nach… ^^

    @ little-wombat: Ach, liebes Pelztierchen, ich bin selbst mit MakeUp und Kleid noch männlicher als die meisten Kerle, die ich kenne! 😉

    @ Die DiVa: Die Schrift habe ich mir selber mit einem Bildbearbeitungsprogramm gezaubert, liebe DiVa. …und wegen der Haare: Möchten Sie vielleicht die Initative „Pro Hair“ für mich gründen?

    @ Pleitegeiger: Wieso muss ich denn jetzt ohne das Rezept leben?!? Die Aktion ist doch noch nicht vorbei. In den kommenden Wochen möchte ich doch auch was essen. ^^

  8. Runner mit den Dingern und dann einzeln Verkaufen. Eine Öre pro Stück, oder so… 😉

  9. Warum haben denn alle was gegen ihre Haarpracht? Also, ich als Mops bin immer für ein glänzendes, volles Fell. Wir Möpse tragen das Fell ja auch nur kurz, weil wir sonst zu dicklich wirken könnten.

  10. Kann ich Sie zu einer Haarverlängerung überreden? Und wenn nicht vielleicht zu einer Haarverlagerung?

  11. Ich habe es mir anders überlegt, werter Herr Schmidt, abschneiden und behalten, die Haare! Eine Investition in die Zukunft, unbehandelte Blondinen bringen auf dem Schwarzmarkt ein Vermögen. Bei der wirtschaftlichen Lage momentan braucht man alternative Investitionsmöglichkeiten.

    Herzlichst und auf dem Weg zur Investmentfrisöse

    Ihre DiVa

  12. welches make-up benutzt Du denn (so unter uns gebetsschwestern) :mrgreen:

  13. @ Ray: Super Idee! Auf diesem Weg könnte ich Multi-Millörenär werden!

    @ kleiner.mops: Ich, liebes Fräulein Mops, mag Möpse am liebsten komplett haarlos.

    @ juf: Verlängerung, Verlagerung – egal. Ich bin dabei, werter Herr Fitz. Nur wo soll ich die Haare hinverlagern bzw. verlängern?

    @ Die DiVa: Leider muss ich Ihnen mitteilen, liebe DiVa, dass meine Haare mit Strähnen durchsetzt sind. Das mindert den Preis gewaltig.

    @ little-wombat: Normalerweise benutze ich kein Make-Up, um die Haut zu schonen. Aber wenn ich mich in meinen Jeans-Mini schwinge und mit meinen Freundinnen die Clubs unsicher mache, dann… 😉

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

© 2022 Herr Schmidt.

Theme by Anders NorenUp ↑