Herr Schmidt.

celebrating the irony since 1982

Handy zu versteigern

Schweren Herzens muss ich mich von meinem treuen NOKIA 2310 trennen, da ich mir ein brandneues Gebrauchttelefon von einer südnamibischen Firma aus Uganda zugelegt habe, das sogar SM kann. Das Telefon, auf das Ihr hier bietet hat ein Display, 10 Zifferntasten (von 0 bis 9 durchnummeriert, dadurch kinderleichte Bedienung), exotische Symboltasten (* und #) für interstellare Telefongespräche sowie getrennt von einander liegende Rufannahme- und Auflegetasten. Die Menuführung ist intututief und wird über ein mittig angebrachtes Steuerpad durchgeführt. Leider ist die Standby-Zeit nicht mehr ganz so gut wie beim Kauf. Die NOKIA-Hotline hat mir aber versichert, dass das bei diesem Modell ganz normal ist. Muss wohl ein Produktionsfehler sein, dass es nicht mehr lange durchhält, wenn der Akku fehlt.
Das Handy weist normale Gebrauchsspuren auf:

Nokia 2310

– Als Bezahlung akzeptiere ich Playboy, Vista und Überweisung (zum Facharzt).
– Nur für Selbstabholer!

Wer auf das Handy bietet verzichtet auf ein lebenslanges Rückgaberecht und erklärt sich damit einverstanden, dass ich eine verdammt geile Sau bin. Friede, Freude, Eierkuchen beim Mitbieten.

14 Comments

  1. Ich biete 12 fainianische Popelperlen.
    (Nicht konvertierbar).

  2. ich biete drei kilo abgenagte fußnägel und einen eimer ohrenschmalz.

  3. Das Kunstleder unter dem Gerät, werter Herr Schmidt,
    ist sehr schön auf Stoß gearbeitet.

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  4. Ich würde ja mitbieten….aber die „geile Sau“ irritiert mich etwas.

  5. ja eben. was will man als frau mit einer sau?

  6. 10 Zifferntasten.
    Von null bis 9 durchnummeriert.
    Irgendwas stimmt da nicht *grübel*

  7. Wer braucht schon so modernen Schnickschnack wie Symboltasten?

  8. Aus welchen Flugzeug, Herr Schmidt, hast Du denn das Telefon geworfen?

  9. das erklärt warum sie meine anrufe nicht beantworten…

  10. @ Herr Olsen: Sie müssen ein reicher Mann sein, mein lieber Herr Olsen. Ein sehr, sehr reicher Mann…

    @ der.grob: Das ist geizig, werter Herr Grob! Wir alle hier wissen, dass Sie am Tag vier Mal so viel produzieren!

    @ Erdge Schoss: Sie haben ein Auge für Details. Ich trage immer nur Qualitätsunterwäsche müssen Sie wissen, werter Herr Schoss.

    @ Floh82: Warum genau?

    @ zoee: Besser ’ne geile Sau als ein ungehobeltes Schwein, oder?!? 😉

    @ TillaPe: Nämlich???

    @ DerTim: Interstellare Weltenbummler vom Planeten Cebulon!

    @ Ronnie: Was für eine Frage: Aus meinem privaten Learjet natürlich! ^^

    @ Maak: Richtig, weil mein brandneues Gebrauchttelefon der südnamibischen Firma aus Uganda keine Rufnummern anzeigt und ich immer wenn mein Telefon klingelt Angst habe, dass perverse Triebtäter anrufen. Ich nehme seitdem überhaupt keine Anrufe mehr an…

  11. hui, gibts zu deinem namibischen telefon auch n gläschen elefantensülze on top? wenn ja, hast nen sauguten deal gemacht…. hach, ich beneide dich darum…. und mit deinem neuwertigen handy, was soll ich sagen…. meine fingernägel kommen mit den kleinen tasten nicht klar… sorry. sonst hätten wir verhandeln können.

  12. @Herr Schmidt: Ich weiß nicht. Ich muss dann wirklich sagen dass du eine geile Sau bist? Stell dir mal vor in 60 Jahren fragen mich meine Enkelkinder „Opa wer ist für dich denn eine wirklich geile Sau?“ und ich antworte dann pflichtbewußt „Der Herr Schmidt“.

    Nein das geht wirklich nicht.

  13. Sie können Rumänisch, Herr Schmidt?!

  14. @ little-wombat: Hätte ich die Elefantensülze haben wollen, hätte ich einen Flatrate-Tarif für Vibrationsalarme abschließen müssen. Dann hätte ich zwar täglich die neuesten Hits aus Zimbabwe als Vibrationsalarm auf mein brandneues Gebrauchthandy bekommen, hätte dafür aber 43,65 Kamerunflocken im Monat extra zahlen müssen. Das war es mir dann einfach nicht wert…

    @ Floh82: Ja, aber alles andere wäre doch gelogen. ^^

    @ kleiner.mops: Bineînţeles! 😉

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

© 2019 Herr Schmidt.

Theme by Anders NorenUp ↑