Herr Schmidt.

celebrating the irony since 1982

Mettmann

Servus Freunde,
Hallo verehrte Stammleserschaft,
Buenos Dias Matthias, ich bin wieder da!

Freut mich, dass Ihr zwei noch geblieben seid und mir – trotz meiner höchst drittligawürdigen Beitragsfrequenz – noch die ein oder andere Sekunde Aufmerksamkeit widmet. Zugegeben, die Zeiten, in denen kreischende Groupies vor meinem Schlafzimmerfenster ihre Zelte aufschlagen sind vorbei (die haben sich jetzt tatsächlich Unterkünfte aus Lehm und Steinen gebaut – unglaublich!), aber darum ging es ja auch nicht nur. Liegt wohl daran, dass ich meine Kreativität, die hier sonst immer für Dingsbums gesorgt hat, in der letzten Zeit an anderen Orten entfaltet habe…

…aber eben so ein Kind meiner Kreativität möchte ich hier und heute mit Euch teilen. Herr Schmidt proudly presents a Herr Schmidt Production. Based on an idea by Ms_TiaTia:

Der Mettmann!

Schmidt 4.0
Ähnlichkeiten zu tatsächlich lebenden Weckmännern sind rein zufällig …beabsichtigt.

Ja, Freunde, richtig, der Hackepeter nennt sich selber Hackelberry Finn und fährt normalerweise mit seiner Hacktentasche per Mettro ins Büro, obwohl er doch eigentlich Fürst von Metternich ist. Die Pfeife ist nur Deko und der ganze Kerl eine Mettapher auf das Leben. Seine Lieblinsfrucht ist die Limette und… …jetzt ist aber auch gut! Ich glaub‘, es hackt!

Wer den Kerl nachbauen möchte, kann sich hier das Rezept abholen, das drei ausgewachsene Männer in die Knie zwingt:

1 Kilo Hack auspacken, mit SAUBEREN (ich kenne Euch Ferkel doch!) Händen kneten bis das Zeug wie ein Weckmann aus Hack ausschaut und dann liebevoll und zärtlich eine Pfeife platzieren. Ich empfehle vorab die Pfeife eines Weckmanns zu klauen, aber Opas oller Tabakwinkel tut es natürlich auch. Passend dazu: Salz, Pfeffer, ein Pfund geschnittene Zwiebeln und ’n Sack Schrippen. Guten Appetit.

Merci vielmals, dass Sie auch heute wieder eingeschaltet haben. Keep on rockin’! …und Tschüss!
___
(Eure Fragen an mich: springform.herr-schmidt.de)

9 Comments

  1. Wie heißt das westfälische Pendant? Dieser aus Teig gefertigte Mann mit der Pfeife?
    Ach und: Sie sind ein Künstler!

  2. Sehe ich da etwa O-Beine? Nicht das es am Ende ein Mettbarski ist…

  3. Grandios! Bereits der Anblick des Mettmanns macht mich von jetzt auf gleich satt. Vielleicht sollten Sie die somit erfundene Mettmann-Diät schnell patentieren lassen bevor es jemand anders tut.

  4. Nach dem ich erst seit kurzem hier im Rheinland lebe, musste ich auch erst einmal lernen, was ein Weckmann überhaupt ist.

  5. Wahnsinn, werter Herr Schmidt,
    er passt 1a in die Keramik!

    Herzlich
    Ihr Schoss

  6. höhööööö

    und ich dachte, der raucht sich ne sportziggi und in seinen bauchnabel könnte man rein singen!

    ouh mann, meine phantasie geht mit mir durch…. :mrgreen:

  7. @ Lenny_und_Karl: Meinen Sie den Weckmann, liebes Fräulein L_u_K?!?

    @ Frau Olsen: *rofl* Mettbarski… 😀 Die unsymmetrischen Beine des Mettmannes sind wohl meinen groben Heimwerkerhänden geschuldet. 😉

    @ Maak: Eigentlich, werter Herr Maak, ist der Mettmann Hauptbestandteil meines Programms „Fett mit Mett“, mit dem ich die Magersucht ausrotten möchte. …aber „Entschlack mit Hack“ lasse ich mir dennoch mal patentieren. ^^

    @ Herr MiM: Glaube ich Ihnen gerne, werter Herr MiM. Nachdem Sie da aber erfolgreich gewesen zu sein scheinen, gebe ich Ihnen gerne eine neue Backwaren-Herausforderung: Die Marathonschnecke. 😉

    @ Erdge Schoss: Dank Horizontallot und Wasserwaagschale kein Problem, werter Herr Schoss. Bin ja alter Heimwerker. ^^

    @ Pssst!: 😀 Sie, liebe Frau Pssst!, meinen Hackepeter, den ollen Freizeitkiffer mit dem Trompetenbauchnabel. … bei dem Namen könnte das fast ’ne neue Kinderserie werden, oder?!?

  8. hmmmm, sieht leckoa aus der Fleisch-Piepenkerl … werd ich nächstes Jahr mal zu Hause einführen … Mett statt Gebäck 😉

  9. Hallo erstmal,
    habe mich hierher verirrt. Und bin begeistert von deinem Mettmann! Klasse Idee. Einzig eine kreative Wendung würde ich der Sache noch geben … das Rezept zum Frikadellenteig ausbauen und den Kerl in den Backofen schieben. Dann wird der Mettmann knusprig, heiß und zum Vernaschen lecker 🙂 – z.B. mit Senf und Röggelchen. (mag kein rohes Fleisch)
    LG mayarosa

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

© 2021 Herr Schmidt.

Theme by Anders NorenUp ↑