Herr Schmidt.

celebrating the irony since 1982

Null Null Sieben – DeMake-Up Another Day #1

Was bisher geschah: Null Null Sieben – One Drag Is Not Enough

Die Rettungskapsel dümpelte mitten auf dem Pazifik umher. Leichter Wellengang, sanfte Jazzmusik, ein schier endloser Vorrat an Prosecco und frisch gepresstem Gerstensaft sowie warme Sonnenstrahlen, die am unbedeckten Bauch kitzelten, ließen René Bond die Situation mehr als erträglich machen. Wie die Rettungskapsel in den Pazifik gekommen war, war ihm schleierhaft. Immerhin war die Zentrale von Marciella Mascara in Plettenberg-Eiringhausen und von Plettenberg-Eiringhausen bis in den Pazifik braucht man ja bekanntlich etwas länger als von dem ersten Kennenlernen bis zum ersten Geschlechtsverkehr. „Zumindest wenn man René Bond heißt.„, dachte der Geheimagent und schob die Gedächtnislücke auf das mehr als ablenkende Bordprogramm. Hellofa Bloujop hatte in den vergangenen Stunden ihrem Namen alle Ehre gemacht. Noch bevor Bond einen Finger an dem Kleid der Geretteten positionieren konnte, begann sie mit dem selbstlosen Trainingsprogramm für Dauerlutschertesterinnen.

Auch wenn René Bond, der sich zwischendurch immer mal wieder fragte, wann er das letzte Mal James Adler genannt wurde, diese Form der Aufmerksamkeit sehr genoß, fand er, dass es jetzt langsam Zeit wurde für den ungeschützten Geschlechtsverkehr. Außerdem wurden Hellofas Lippen langsam spröde. Wie ein Aal wand er sich aus dem zahnlosen Biss der brünetten Zungenakrobatin und ging in die Offensive. Als er sich jedoch mit zu halbschalen geformten Händen dem üppigen Vorbau Hellofas nähern wollte, sprang diese elegant aus dem Weg und ließ den geilen Geheimagenten ins Leere fallen.

Nicht so hastig, Mr. Bond.“ sagte sie lächelnd und fuhr fort, „Vielleicht sollten wir das hier etwas aufregender gestalten.

Mit diesen Worten griff sie nach einem Paar Handschellen, welches auf dem Nachttisch lag. Diese lässig um den Zeigefinger der linken Hand hängenhabend fügte sie mit großen Augen und tiefem Dekoltee provozierend hinzu „Traust Du Dich, René?

[Fortsetzung folgt…]

4 Comments

  1. er sollte schwer aufpassen. sicher treibt sie schabernack mit ihm, und dann ist das geschrei groß.

  2. wenn ich doch nur wüsste, was er sich trauen soll. spannung!

  3. Ich habe das Gefühl Herr Schmidt, Sie haben zu alter Form zurück gefunden.

  4. @ danimateur: René Bond ist der beste Geheimagent von „Am I Six?“. Wer wenn nicht er sollte diese Situation richtig einschätzen?

    @ der.grob: Es handelt sich nicht um einen Fallschirmsprung, werter Herr Grob, so viel sei verraten.

    @ Johanna: Ich bin mir noch nicht sicher, ob das jetzt ein Lob war. 😉

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

© 2020 Herr Schmidt.

Theme by Anders NorenUp ↑