Herr Schmidt.

celebrating the irony since 1982

Plattencover-Schnitzwerk

MC Winkel wirft mal wieder mit Stöckchen durch die Gegend und da es mir ziemlich gut gefällt, fang‘ ich es auf.

Mein x-tes selbstentworfenes Plattencover (ja, ich es war nicht mein erstes Mal):

Stöckchen CD-Cover

…und jetzt nachmachen! Das gilt besonders für Ronnie, der sich letztens noch über die fehlende Muse beklagte.

So geht’s:

1. Zunächst: Bekomme hier den Namen der Band/des Künstlers

2. Dann: Der Name des Longplayers. Nimm die letzten 4 Worte des letzten Zitates.

3. Schließlich: Das Cover. Wähle eines dieser Bilder.

Danach werden diese Komponenten in einem Bildbearbeitungsprogramm Eurer Wahl zusammengemixt und voila, ein Plattencover.

9 Comments

  1. Sorry, das würde ich nicht kauen 😉
     Hat aber trotzdem was.

  2. kaufen meinte ich – kauen sowieso nicht

  3. du musst wirklich abnehmen! 😀

    sehr experimentelles cover!

  4. Pah, alter Hut, den der MC ausgegraben hat. Ich habe allerdings einen Rückzieher gemacht und den dritten Punkt unkenntlich gemacht. Wegen dem (c)  … 😉

  5. @ Ooh: Ehrlich gesagt, ich auch nicht. Aber was soll man mit den Rohmaterialien, die mir das Spiel beschert hat, großartig anfangen?!?

    @ zoee: Aber die Nägel hab‘ ich schön, oder?

    @ Phil: Schisser! 😉

  6. Schön und gut, werter Herr Schmidt, aber wenn Sie die ganze Zeit mit Coverbasteln vertun, seh ich schwarz für Sie beim bevorstehenden Hochleistungs-Aerobic.

    Oder sind Sie schon dermaßen fit, dass Sie einen auf locker machen können?

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  7. @ Erdge Schoss: Hochleistungs-Aerobic? Welches Hochleistungs-Aerobic? Ich kann mich nicht daran erinnern, mich für 'nen Aerobic-Kurs angemeldet zu haben…

  8. Vielen Dank Herr Schmidt. Das Cover ist nun fertig und ich warte nun darauf, dass sich Newcomer-Bands ohne Namen darum reißen und mir Geld hinterher werfen. Bin zuversichtlich.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

© 2020 Herr Schmidt.

Theme by Anders NorenUp ↑