Herr Schmidt.

celebrating the irony since 1982

Revierkämpfe #2 – "Tangascohuahua #1"

Was bisher geschah: #1.

Die Miss war gerade in den Bus gestiegen und ich stand erst wenige Sekunden wieder vor der geöffneten Motorhaube, um Fotos des Schadens zu machen, da hörte ich eine Stimme:

Wollen sie ein Autogramm drauf haben?

Ich sah auf und erblickte neben mir DEN anzugtragenden Glatzkopf mit dem weißen Hemd, der roten Krawatte und dem Strichcode im Nacken. Selbst die Lederhandschuhe hatte er wieder an.

Sie schon wieder?!? Sie sind doch…
…der Auftragsmarder, korrekt!“ er machte eine kurze Pause „Zumindest war ich das mal. Jetzt bin ich aber des Reisens müde und deshalb sesshaft geworden.
Aber wenn sie jetzt in Rente sind, warum vergreifen sie sich dann wieder an den Kabeln meines Autos?
Von Ruhestand habe ich nicht im Entferntesten gesprochen. Ich nehme nur keine Aufträge mehr an sondern habe mich beruflich etwas neu orientiert.

Ich blickte den Mann mit der Fleischmütze verständnisloser an als ein Taubstummer das Handy.

Nun ja“ erklärte er mir „ich bin jetzt Serienmarder!

Gerade als ich nachhaken wollte, bog der gerufene ADAC-Wagen in die Straße ein und zog meine Aufmerksamkeit auf sich. Als ich wieder zurück blickte, war der frischgebackene Serienmarder verschwunden.

[Fortsetzung folgt…]

Merci vielmals, dass Sie auch heute wieder eingeschaltet haben. Keep on rockin’! …und Tschüss!
___
(Eure Fragen an mich: springform.herr-schmidt.de)

1 Comment

  1. Yeah, Serienmarder. Für diese verpansten Wortschöpfungen liebe ich Sie, Herr Schmidt!

    „Ich blickte den Mann mit der Fleischmütze verständnisloser an als ein Taubstummer das Handy.“ <- in feinstem, MC Winkelösem Stil!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

© 2020 Herr Schmidt.

Theme by Anders NorenUp ↑