Ihr wisst ja, ich stehe auf so Song-Shuffle-Stöckchen, mit denen man sich ’ne Mittagspause, ’nen Sonntagnachmittag oder die Wartezeit zwischen zwei Getränken im Solinger Alex versüßen kann. Oder eben Euren Montagmorgen.
Das  Ganze funktioniert dann so:
Man schnappe sich sein iTunes, seinen iPod oder Opas alte Jukebox, aktivere den Shuffle und drücke auf „Play“.

Der erste Song ist DER Soundtrack zur Apokalypse.
Der zweite Song untermalt Deinen ersten Zombie-Kill.
Das dritte Lied läuft während Du von einer Horde mutierter Gehirnfresser verfolgt wirst.
Der vierte Song wird just in dem Moment gespielt, in dem Du die Liebe Deines Lebens umbringen musst, weil sie jetzt auf Gehirne steht.
Du entdeckst wieder Gefühle für jemand Neus in Dir. Zeit für Song Nr. 5.
Das sechste Lied, Dein letzter Widerstand. Gleichzeitig.
Hoffnung! Du kannst es durch diesen ganzen Wahnsinn schaffen. Und Lied 7 dudelt im Hintergrund.
Yeah, Lied 8, aber was ist das?!? – Vrdmmt! Du wurdest gebissen.

[gesampled von Failblog.org]


Und hier ist er, mein postapokalyptischer Soundtrack:

1.) The Rifles – „Peace & Quiet“
(iTunes hat Sinn für Ironie, wie es scheint)
2.) Smashing Pumpkins – „Bullet With Butterfly Wings“
(Perfect fit! Zu diesem Song kill ich doch gerne!)
3.) Maximo Park – „Signal & Sign“
(…ja, nun)
4.) Placebo – „My Sweet Prince“
(-.-)
5.) The B-52s – „Hot Corner“
(Ahahahaahahaha! Daumen hoch!)
6.) Wirtz – „Wo Ich Steh“
(Rock And… wartet, kommt gleich… Roll! Rock and Roll!)
7.) So So Modern – „Berlin“
(Kennt Ihr nicht, oder?!? Dann anhören! Sofort!)
8.) Tom Petty & The Heartbreakers – “ You Got Lucky“
(Ernsthaft?!? „You Got Lucky“?!? Ts!)

Jetzt Ihr! Wie hört sich Eure Apokalypse an?

Merci vielmals, dass Sie auch heute wieder eingeschaltet haben. Keep on rockin’! …und Tschüss!
___
(Herr Schmidt darf man jetzt mögen. Und zwar hier.)