Herr Schmidt.

celebrating the irony since 1982

Tag: Bloglesung (page 2 of 8)

Herr Schmidt liest

Also eigentlich müsste das ja heißen „Herr Schmidt hat gelesen“. Und zwar am Samstag in Wiesbaden. Hier: Jour Fitz, Stijlroyal, Wiesbaden, Clöeb Frisch – weiß doch mittlerweile jedes Kind, welch‘ sensationell epochales Ereignis stattgefunden hat. Wer an besagtem Abend sofadienst geschoben hat statt mit den bestaussehendsten, intelligentesten und überhaupt pornösesten Menschen der Welt (und mir) zu feiern, der bekommt durch folgenden Audio-Mitschnitt Pipi in die Augen. Entweder weil er der verpassten Chance nachtrauert oder weil es ihm so in den Ohren schmerzt. Letzteres ist wahrscheinlicher! Here we go:

Continue reading

#JFvsSR – Kälte vergrämen für Stijlisten

15.30 Uhr: Anpfiff im Kölner RheinEnergieStadion. Herr Schmidt fährt in der Blade City los.
16:16 Uhr: Halbzeit in Köln (1:2). Herr Schmidt klingelt bei Herrn Grob.
17:20 Uhr: Der FC hat dem HSV ein Unentschieden (3:3) abgerungen. Herr Grob und Herr Schmidt tauschen WDR2 gegen Gamma Ray ein.
18:20 Uhr: Die Herren Grob und Schmidt erreichen das Hotel, fahren aber an der Parkplatzeinfahrt vorbei.
18:22 Uhr: Die Herren Grob und Schmidt erreichen das Hotel, fahren aber an der Parkplatzeinfahrt vorbei.
18:25 Uhr: Die Herren Grob und Schmidt erreichen das Hotel und den Parkplatz. Das war ja einfach!

Es folgte ein kurzer CheckIn („Guten Abend! Mein Name ist Schmidt und meine Reservierungsnum…“ – „Brauch‘ ich nicht. Vorname: Sven?“ – „Mhm.“ – „Zimmer 313. Schönen Aufenthalt.„) und die Besichtigung des Wohnsargs. Das Zimmer war zwar schön eingerichtet aber hatte weniger Quadratmeter als mein Badezimmer… Sei’s drum, will hier ja nicht den Rest meines Lebens verbringen. Also schnell umgezogen und dann hungrig mit Herrn Grob (@dergrob) auf zum Clöeb Frisch. Vorher wurden aber noch zwei friesisch herbe Trinkpäckchen entkorkt. So viel Zeit muss sein.

Continue reading

Das Dokument eines Samstagabends

Der Medizinersohn warnt: Schon einmaliger Konsum kann zu Unterhaltung führen. (Ist aber eher selten)
Bekannte Nebenwirkungen: Applaus und Lachanfälle (eher aber „Buh!“-Rufe und unkontrolliertes Gähnen). In Einzelfällen ist nach dem Konsum ein gesteigerter Kinderwunsch nicht auszuschließen. (Die Mehrheit reagiert eher suizidal)
Kann Spuren von Musik enthalten.

___
(Eure Fragen an mich: springform.herr-schmidt.de)

Older posts Newer posts

© 2020 Herr Schmidt.

Theme by Anders NorenUp ↑