Herr Schmidt.

celebrating the irony since 1982

Tag: Brüste

Eine, zwei und 100 #3 – Kerstins Martini

Was bisher geschah: #1, #2

01:12 Uhr – neue Klingel, neuer Hausflur, neue Gastgeberin. Seit 10 Jahren und mehr kannte ich die hier anwesenden Menschen. Das war eine wilde Party im Schoß der Familie. Mich wunderte es zwar schon, dass mir nicht die Gastgeberin sondern Bathe die Türe öffnete, aber ich war auf Umarmung programmiert und so umarmte ich einfach ihn. Felixibilität ist ja so wichtig dieser Tage.

Ich bahnte mir also einen Weg durch die Bierkästen in der Küche Richtung Wohnzimmer, wo mir sogleich eine junge, brünette Frau erfreut lächelnd in die Arme stolperte. Es war Kerstin, die Veranstalterin dieser Party, die augenscheinlich die letzten fünf Stunden zu nutzen gewusst hatte. Bevor wir wieder zwei Schritte in die Küche zurück stolperten, schaffte ich es noch einen Blick auf die anderen Anwesenden zu werfen, die auch nicht mehr ganz so taufrisch zu sein schienen.

Continue reading

3Bs – Banner, Bibliothek, Brüste

Freunde, Ihr habt es natürlich schon längst bemerkt und wisst vor lauter Begeisterung gar nicht mehr wo das Üpsilon auf Eurer Tastatur ist.  Da wir gerade dabei sind: Wo ist diese verdammte Taste denn nur hin?!? – Egal, suche ich gleich. Zurück zum Thema: Ich habe 2, in Buchstaben zwei, brandneue, unglaublich schöne, unkaputtbare, abwaschbare, bügelfreie Banner im Header, die obendrein noch einen schlanken Fuß machen. Denkt mal über diesen Satz nach. Irre, oder?!? Jedenfalls ist der eine eher einfach erfassbar, während der zweite schon zum Grübeln anregt. Weniger wegen der Punch Lines, die übrigens beide von dem aktuellen Fall Out Boy-Album stammen, sondern wegen der kryptischen Grafik. Oder wisst Ihr was das ist?!? – Na, ich erkläre es mal lieber. Bei diesem Code handelt es sich um einen so genannten QR Code, ein Informations-Transfermedium für mobile Endgeräte. Kurz gesagt: Mit einem entsprechenden Handy kann man den Code erfassen und hat sofort meine URL im Display. Ganz ohne Tipperei. Darauf ein: GEEK!

Die zweite frohe Botschaft kommt aus der wundervollen Schweiz. Die Betreiber der Blogbibliothek haben bei mir angefragt, ob sie einen Beitrag aufnehmen dürfen. Die Empfehlung kam von Caro Nadler, die den Beitrag, der aufgenommen werden soll, wie folgt kommentierte: „Also, wie der die Pointe bringt, auf sie hinarbeitet, ist schlicht genial!“. Wer kann bei so einem Kompliment und bei einem so schönen Konzept, wie dem der Blogbibliothek, widerstehen?!? Ich habe natürlich die Freigabe erteilt und bin nun Bibliotheksbestandteil.

Continue reading

Beim Abendessen

Mit den Worten „Kannst Du mal bitte aufhören über meine Intelligenz zu sprechen?!?“ zeigte sie mir ihre blanken Brüste.

Und wie war Euer Wochenende?

© 2020 Herr Schmidt.

Theme by Anders NorenUp ↑