Herr Schmidt.

celebrating the irony since 1982

Tag: Burger

Die besten Burger der Stadt!

…ach, was sage ich?!? Die besten Burger Deutschlands, der Welt und des Rattenkäfigs, den wir Universum nennen! Min! Des! Tens! Auf jeden Fall sind es die besten Burger, die ich jemals in meinem Leben gegessen habe! Und die gibt es hier:

Café Klatsch, Moltkestr. 2, 90429 Nürnberg

Da gibt es übrigens auch nahezu perfekten Milchschaum, leckeren Kuchen, ein tolles Ambiente und als i-Tüpfelchen: freundlichstes Personal. Und wem das alles noch nicht reicht, der wird von einer nicht-alltäglichen Kaltgetränke-Auswahl um den Verstand gebracht! Echt wahr!

Aber zurück zu den weltbesten Burgern des Universums:
Stellt Euch bitte ein Brötchen vor, das weder pappig, noch zu kross ist. Eben die ideale Backware, die beim Reinbeissen kurzen Widerstand leistet, um sich dann aber bereitwillig an den Gaumen zu schmiegen. Da packt Ihr dann saftigen Rotkohl (also known as Blaukraut), schmackofatzige Soja-Sprossen und eine formidable Erdnuss-Sauce zwischen, die einen saftigen Schatz in ihrer Mitte haben. Versucht die einzelnen Geschmäcker gleichzeitig auf Eure Zunge zu bringen, denn sonst kommt Ihr nicht mal in die Nähe dieses Geschmackserlebnisses!

Alternativ könnt Ihr Euch auch den Cheeseburger mit dem geilsten Käse-Geschmack, den Ihr Euch vorstellen könnt, oder einen unerreichbaren Barbecue-Burger in die Sinne rufen. Daneben müssen dann übrigens perfekte Pommes und frischer Salat mit der Mutter aller Dressings liegen.

…und dann, wenn Eure Pfützen aus den Mundwinkeln herausschwappen, weil die Zunge zu klein ist, dann habt Ihr genau die Reaktion, die ich hervorrufen wollte, weil nur diese angemessen ist.

…und dann sage ich allen, die bisher noch nicht auf den obigen Link geklickt haben, dass es sich beim Café Klatsch um ein veganes Restaurant handelt. … …ja, richtig gelesen: vegan. BÄM! Jetzt schaut Ihr so überrascht wie ich! Aber es ist wie es ist: Die besten Burger, die ich jemals in meinem Leben gegessen habe, waren frei von jeglicher Art tierischer Produkte!

Merci vielmals, dass Sie auch heute wieder eingeschaltet haben. Keep on rockin’! …und Tschüss!
___
(Just think about it! …und geht da hin! Mehrfach! Überzeugt Euch selbst!)

 

12:45 Uhr in Solingen

Ihr wisst ja, dass ich mich nur all‘ zu gerne den Sünden des Alltags hingebe: Ich flirte mit Frauen, ich chille während der Arbeitszeit in Eiscafés, ich konsumiere Koffein als wäre es Wasser und ich gehe mit Vorliebe zu all‘ diesen weltbekannten amerikanischen Fastfood-Tempeln. Da kenne ich ja nix. Wenn ich Hunger auf irgend so ein Super-Maxi-Spar-Menü mit Mega-Tripple-Royal-Whopper-Frikadellenbrötchen, 500 Gramm Pommes und einem Kasten Cola Light(!) habe, dann wird eben genau so etwas geordert und inhaliert.

Auch heute manifestierte sich der Wunsch nach einem königlichen Burger in meiner Magengegend und so machte ich mich auf den Weg zur nächstgelegenen Besetzer-Frittenbude. Freundlicherweise befindet sich diese nur 2 Automintuen von meinem Arbeitsplatz entfernt und kann von mir sogar mit verbundenen Augen im Rückwärtsgang erreicht werden. Aber das nur nebenbei…

Ich stehe also vor der Buletten-Fachverkäuferin und bin gewillt meine Standard-Prozedur runterzurattern – Ihr wisst schon, „keine Gegenfrage“ – als mir plötzlich die Wörter im Halse stecken bleiben. Genau in dem Moment, als mein Blick von der Werbetafel hinunter zur Fleischpflanzerl-Beraterin wandert, bemerke ich das Unfassbare. An dieser Stelle möchte ich betonen, dass ich seit knapp 2 Jahren keine Gegenfrage mehr gestellt bekommen habe. Bis heute!

Mein Blick sinkt also von der Werbetafel zur vielleicht 30-jährigen Fleischküchle-Serviererin und bleibt sofort in ihrem Gesicht hängen. Ich beginne mehr schlecht als recht meine Bestellung hervor zu stottern und bin hilflos absolut jeder denkbaren Gegenfrage ausgesetzt; inklusive „Mit Eis oder ohne?“. Freunde, ihr habt keine Vorstellung, was mich da so dermaßen aus dem Konzept gebracht hat:

Continue reading

© 2020 Herr Schmidt.

Theme by Anders NorenUp ↑