Wenn das mit meinen Wochenenden so weitergeht, muss ich mir wohl bald Gedanken über eine Kurskorrektur bezüglich meines Rufs machen. Man könnte ja meinen, ich bestehe nur noch aus Partys und Alkohol. Dabei kommen da noch Frauen, Glücksspiel und Rock’n’Roll hinzu. (na ja, und ich habe jetzt eine Level-90-Amazone bei Diablo 2, aber das ist Nerdkram, den ich Euch lieber gar nicht erst erzähle) Aber erstmal zurück auf Anfang: Was war denn jetzt schon wieder los?!?

Freitag:
Ich war ein guter Junge / Und heute mache ich mich schick(Song anhören)
Es ist ja jetzt so, dass ich mir in meinem bisherigen Leben nur zwei Anzüge gekauft habe – einen für meine Abitur-Feierlichkeiten und einen für meine Abschlussprüfungen zum IT-System-Kaufmann. Ihr wisst es ja, ich bin mehr so der Jeans-Typ. Gerne auch mal mit Hemd und Sakko, aber eben lieber Jeans als Stoffhose. Allerdings gibt es Ereignisse, die einfach keine Hosen aus köperbindigem Baumwollstoff zulassen, egal wie die persönlichen Präferenzen ausschauen: Da wären in erster Linie Hochzeiten, Beerdigungen, Meisterschaftsfeiern des 1. FC Köln und Verabschiedungen von Uni-Absolventen. Letzteres war der aktuelle Anlass für meinen dritten Anzugkauf ever. Dazu dann noch ein schickes Hemd und eine passende Krawatte, denn schwarz-lila ist die Farbkombi, die Mann diesen Herbst zu tragen hat. Foto

Continue reading