Herr Schmidt.

celebrating the irony since 1982

Tag: Flirt (page 2 of 9)

Wieder so'n Wochenende #2 – Kloppo 2.0

Was bisher geschah: #1

Nicht nur an einer erneuten Immatrikulation bin ich vorbei geschabt, sondern auch der Verlockung den Talar das fleckige und mäßig passende Elefantenkleidchen inklusive Kopftablett gegen 50 Euro aus meinem Vermögen einzutauschen, konnte ich widerstehen. Dabei hätte diese elitär angestrichene Mopedgarage mindestens zwei nicht zu verachtende Funktionen erfüllen können: 1.) Aufmerksamkeitsmagnet. (Ich meine, wer geht mit 'nem Talar in die Altstadt feiern?!?) 2.) Ich hätte endlich 'ne Küchenschürze gehabt. Na ja, aber: Wirtschaftskrise. Opportunitätskosten. Bier. Punkt!

Ohne Talar hätte ich ja jetzt endlich die Gelegenheit gehabt der Welt mal meinen fantastischen Anzug (erinnert mich mal bei Zeiten daran Euch die Story von dem Anzugkauf und der Verkäuferin zu erzählen!) zu präsentieren, aber bevor ich bis zu den Ohrläppchen hochgeknöpft und mit einem Stück Stoff, dass auf meinen Schritt deutet und mir obendrein noch die Blutzufuhr zum Hirn abschnürt, feiern gehe, seht Ihr mich in einem Cocktailkleid und High Heels über den Dancefloor wirbeln. Na gut, vielleicht nicht ganz so, aber trotzdem: Lieber nicht im Anzug. Und da ich nun wiedermal festgestellt habe, dass Anzugtragen nicht wirklich praktisch ist, sollte ich den guten vielleicht gleich bei den Düsseldorfer Kleinanzeigen einstellen.

Continue reading

Hell Of A Night #3 – In fremden Betten

Was bisher geschah: #1, #2

Das schlechte an guten Zeiten ist ja, dass sie irgendwann enden. Diese wundervolle Symbiose zweier attraktiver Blondinen machte da leider keine Ausnahme und so trennten sich unsere tanzenden Körper irgendwann wieder. Freunde, fragt mich jetzt bitte nicht was da schief gelaufen ist, ich war vielleicht zu betrunken ich kann mir da ja selber keinen Reim drauf machen. Selbst Herr N., der die ganze Situation als Beobachter verfolgt hatte, kann sich an nichts mehr erinnern ist noch heute verwundert über diese überraschende Entwicklung.

Ich hakte die Tanzmaus schneller ab als der Wahlhelfer am folgenden Nachmittag die aktiven Wähler in der Wahlberechtigten-Liste und konzentrierte mich auf das Wesentliche: Noch ’ne Runde für Herrn N. und mich. Darja verabschiedete sich Richtung Bett und Lisa wollte kein Fläschchen mehr entjungfern. Sie nippte bei Bedarf lieber mal an unseren Grünhälsen. Auch gut.

Mittlerweile hatte die Blondine, die eben noch ihren Prachtarsch in meinem Schoß geparkt hatte, den Club verlassen (sie hatte mir vorher noch freundlich von der Garderobe zugewunken als ich an der Theke stand) und offensichtlich alle anderen attraktiven und mir unbekannten Frauen mitgenommen. Halten wir also fest: In Düsseldorf beginnt das Restetanzen genauso früh wie in allen anderen Städten. Andererseits war es ja auch schon kurz vor fünf.

Continue reading

Hell Of A Night #2 – Drei Blicke reloaded

Was bisher geschah: #1

So gut die Party auch war, gegen 1:00 Uhr entschieden wir uns zum Aufbruch. Es hatte hier ja auch irgendwie alles wenig Sinn, wenn man mal ehrlich ist. Marie stand auf Jungs in Biene Maja-Kostümen und Aimée – die, wie ich erfahren hatte, auch Single ist – war mit ihren süßen 19 Jahren dann doch zu jung. Die anderen Anwesenden waren entweder vergeben, bekannt oder Männer.  Aus diesem Grund war ich dann auch ganz Südkurve als meine Düsseldorfer Begleitungen den Vorschlag äußerten die Ruhrpottmetropole zu verlassen und ein wenig die heimatliche Altstadt unsicher zu machen.

Wie der Zufall es so wollte, landeten wir dort dann in dem Club, in dem ich damals™ mein Experiment mit den 3 Blicken durchgeführt hatte (ich berichtete). Deja-vu-esquer wurde es dadurch, dass auch die Personenkonstellation nahezu identisch war: Lisa und Darja waren wieder von der Partie. Hinzu kam dieses Mal allerdings noch der werte Herr N. Er sollte das Ass in meinem Ärmel sein! Denn würde dieses Mal etwas mit Lisa oder Darja sein, könnte er sich um sie sorgen und ich würde mich im Fall der Fälle nicht von meiner Jagd ablenken lassen.

Continue reading

Older posts Newer posts

© 2020 Herr Schmidt.

Theme by Anders NorenUp ↑