Herr Schmidt.

celebrating the irony since 1982

Tag: Konzert (page 2 of 7)

Vom Weatherman zum Erdling

Am Dienstag war Daniel Wirtz mit seiner Band im Kölner Bürgerhaus Stollwerck zu Gast und der werte Herr Grob und ich haben uns nicht lumpen lassen dort mal vorbei zu schauen. Wer sich jetzt von Euch fragt „Wer zum Teufel ist Daniel Wirtz?!?„, der krame doch mal bitte eben in seiner Erinnerung: Das Jahr 2000, die Band Sub7ven, der Song „Weatherman“. Kennt Ihr, oder?!? – Dachte ich mir! Der Junge, den Ihr dort hört, das ist Daniel Wirtz. Im vergangenen Jahr veröffentlichte er sein erstes Solo-Album „11 Zeugen“ und legte vor kurzem den Nachfolger „Erdling“ nach.

Jetzt, wo Ihr ein wenig Background-Infos habt, können wir ja gefahrlos zu dem eigentlichen Inhalt dieses Beitrags kommen: Herr Wirtz muss eine Wette verloren haben oder aus den wartenden Menschen vor der Location spontan eine Vorband zusammen gecasted haben, anders ist das, was uns als Anheizer präsentiert wurde nicht zu erklären. Übergas schimpfte sich die Lärmfraktion, deren Sänger die Artikulation eines logopädiebedürftigen Steinzeitmenschens mit angeschwollener Zunge hatte. Außer „Ugalla-laa *brüll* braaaa“ kam da nicht viel an. Herr Grob und ich waren uns lange Zeit nichtmal sicher, in welcher Sprache er sang brüllte.

Continue reading

Ein Gesamtkunstwerk

„Ich bin 3 Jahre alt und habe von der Welt schon viel gesehen. Ich sehe gut aus, bin informativ und sende eindeutige Signale aus. Wer mich sieht, weiß sofort über meine Herkunft bescheid. Allerdings gebe ich sie nicht zu genau preis. Für den Beobachter wird meine Herkunft lediglich eingegrenzt. Manche Menschen finden mich düster, andere klassisch. Ich halte mich für zeitlos. Einen Namen habe ich nicht, sorge mitunter aber dennoch für Gesprächsstoff. Ich trage den Schweiß vieler fremder Menschen in mir. Es wurde an mir gezerrt und ich wurde viel herumgeschubst. Ich bin eine Erinnerung. Ich bin ein Begleiter. Ich bin das Muse-Tour-T-Shirt von 2006. Und vorgestern wurde mir der Wunsch erfüllt zu meinen Wurzeln zurückzukehren.“

Continue reading

Green Day – Kein Parteitag der Grünen

Do you have the time / to listen to me whine?

Gut, dann setzt Euch hin, nehmt Euch einen gewaltfrei karamellisierten Brennnesselkeks und lasst Euch von dem gestrigen Green Day Konzert in der Dortmunder Westfalenhalle berichten:

Zunächst muss man wissen, dass ich zwar Songs wie „Basket Case“, „When I Come Around“ oder „Time Of Your Life“ ziemlich gut finde, grundsätzlich aber nicht so der Green Day Fan bin. Deshalb habe ich mich auch nicht am ersten Tag des Vorverkaufs um Tickets bemüht, sondern wurde am Montag kurzfristig von meinem langjährigen Wingman Silent Bob gefragt, ob ich nicht Bock hätte. Das Ticket war günstig (50% unter VVK) und der einzige Haken an der Sache war, dass seine Cousine und ihre Freundin mitkommen würden. Beide blutjunge 13 Jahre auf dieser Erde wandelnd, brauchten sie eine Aufsichtsperson, und die war nun mal er. Na ja, ich hatte eh nichts besseres vor und bin einfach mal mitgefahren…

Continue reading

Older posts Newer posts

© 2020 Herr Schmidt.

Theme by Anders NorenUp ↑