Herr Schmidt.

celebrating the irony since 1982

Top Ten 2007 – Die Songs

Es war schon ziemlich schwierig dieses Jahr und ich bin irgendwie auch nicht hundertprozentig glücklich damit, aber sei’s drum, hier sind die 10 Songs des Jahres 2007:

  1. Maximo Park – „Books From Boxes“
  2. Bloc Party – „The Prayer“
  3. Editors – „When Anger Shows“
  4. Foo Fighters – „The Pretender“
  5. Arctic Monkeys – „Do Me A Favour“
  6. Kaiser Chiefs – „The Angry Mob“
  7. Smashing Pumpkins – „Starz“
  8. The Wombats – „Kill The Director“
  9. Modest Mouse – „Dashboard“
  10. Kate Nash – „Foundations“

Und wenn man nach iTunes geht, dann sieht die Liste so aus:

  1. Maximo Park – „Books From Boxes“
  2. The Cooper Temple Clause – „Waiting Game“
  3. Bloc Party – „The Prayer“
  4. Editors – „When Anger Shows“
  5. Fall Out Boy – „Golden“
  6. Idlewild – „Ghost In The Arcade“
  7. Jens Lekman – „You Are The Light“
  8. Bloc Party – „Kreuzberg“
  9. Foo Fighters – „The Pretender“
  10. Funeral For A Friend – „The Great Wide Open“
  11. Idlewild – „No Emotion“
  12. Maximo Park – „By The Monument“
  13. Muff Potter – „Fotoautomat“
  14. Newton Faulkner – „Dream Catch Me“
  15. Sportfreunde Stiller – „(Tu Nur Das) Was Dein Herz Dir Sagt“
  16. Bloc Party – „Flux“
  17. Daughtry – „It’s Not Over“
  18. Editors – „Smokers Outside The Hospital Doors“
  19. Just Jack – „Writer’s Block“
  20. The Wombats – „Kill The Director“

6 Comments

  1. Gerade bei Platz 7 Jens LEHMANN gelesen und gewundert. 😉

  2. über die maximo-park-schnulze ballade dieser göttlichen band könnte ich jetzt ein bißchen anfangen zu streiten, ob sie denn tatsächlich die nummer 1 des jahres war, aber, vielleicht noch aus weihnachtlichen gefühlen, nehm ich davon mal abstand und lass dir deine nummer 1 😉

    die wombats und kate nash können von mir aus auf ihren positionen verbleiben, die find ich beide auch echt gut.

    naja, bei mir würds auf jeden fall anders aussehen, aber dat is ja auch joot so. jeder jeck is schließlich anders, nä 😉

  3. @ Pleitegeiger: Jens Lehmann höre ich auch sehr gerne. Er wird es aber wohl niemals in meine Top Ten schaffen. 😛

    @ christoph: Ich hab' ja damit gerechnet, dass Du mit meiner Nummer 1 nicht einverstanden bist. 😉
    Wer wäre denn bei Dir noch in den Top Ten?

  4. Also mit Platz 1 gehe ich absolut d'accord, das hätte auch 'Karaoke Plays' sein können (Still, Christoph!), aber was macht denn die 'Ich kann zwar nicht singen, aber ich sprech mal so'n bisschen Londoner Akzent-Kacke auf nen tollen Rhythmus'-Funz da auf dem 10. Platz? Ist das jetzt nicht n bisschen arg übertrieben? Da gibt es aber so einige Songs 2007, die um Längen besser sind, und wenn man dafür noch nen zweiten MP, BP oder AM Titel dafür platzieren muss. Herr Schmidt, jetzt bin ich echt enttäuscht! (Psst, sag keinem, dass ich bei 'Foundations' immer am lautesten mitgröle.)

  5. Herr Schmidt, was mich übrigens auch sehr gewundert hat: In Ihrer Top Ten ist kein einziger Song von Tokio Hotel…? 😀

  6. @ Madame: Ich hätte meine komplette Top Ten nur mit Bloc Party, Maximo Park, Arctic Monkeys und Editors gestalten können, aber das war mir irgendwie zu doof. Deshalb habe ich pro Band nur einen Song reingenommen. Es war dieses Jahr aber auch echt schwierig…
    …und "Foundations" ist so was von richtig auf Platz 10, das glaubst Du gar nicht. 😀

    @ Pleitegeiger: In meinem anderen Blog, in dem ich nicht krampfhaft versuche eine gewisse musikalische Credibility vorzutäuschen, sondern über die Musik schreibe, die ich tatsächlich höre, findest Du meine wahrhaftige Top Ten. Dort führt Tokio Hotel mit "1000 Meere" knapp vor LaFee mit "Heul Doch" dicht gefolgt von Room 2012 mit "Haunted". 😉

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

© 2022 Herr Schmidt.

Theme by Anders NorenUp ↑